Akne behandeln: Wie Bananenschalen helfen können

Bei vielen Früchten wie Äpfeln weißt du bestimmt, dass die Schale wertvoller ist als die Frucht selbst. Doch auch bei Bananen? Häufig landen Bananenschalen ohne einen zweiten Gedanken nach dem Schälen im Mülleimer, damit keiner auf ihnen ausrutschen kann. Dabei ist die harmlos wirkende Haut der Frucht ein echter Alleskönner, den du nicht unterschätzen solltest. Ob als kleine Haushaltshilfe oder kosmetisches Produkt, Bananenschalen sind überraschend vielseitig. Beim nächsten Mal also unbedingt die wertvollen Hüllen aufbewahren und weiterverwenden. Hier findest du einige erstaunliche Anwendungsbereiche:

Bananenschalen gegen Akne

Ja, du hast richtig gehört. Deine lästige Akne lässt sich mitunter durch die natürlichen Wirkstoffe der Banane bekämpfen. Eine weitaus günstigere Option gegenüber teuren Cremes und Peelings und noch dazu vollkommen natürlich. In der Schale einer Banane tümmeln sich einige entzündungshemmende Wirkstoffe wie Zink oder Eisen. Die helfen deinem Körper, die lästigen Pusteln zu bekämpfen und schneller abklingen zu lassen. Die Enzyme und Antioxidantien in der Schale vermeiden zudem bei regelmäßiger Anwendung, dass es zu einem weiteren Ausbruch kommt. Daneben steckt eine ganze Reihe von Vitaminen in der Banane, die deiner Haut immer guttun – egal, ob du an Akne leidest oder nicht. Sie helfen der Haut, Feuchtigkeit zu behalten, elastisch zu bleiben und sich gegen Umwelteinflüsse zu wehren. Das beugt beispielsweise auch Falten vor und hilft der Haut bei einer guten Durchblutung. Das alles bekommst du für wenig Geld und ohne großen Zeitaufwand. In der Anwendung gibt es einige Optionen, da du zu deiner Schale auch andere unterstützende Zutaten beifügen kannst. Hier aber zunächst das Grundrezept für deine Bananen-Kosmetikbehandlung:

Schneide die Schale einer Banane in kleine Stücke und reibe sie für einige Minuten (5-10) mit der Innenseite über deine Gesichtshaut, wobei du die Augen auslässt. Lasse die Wirkstoffe dann ca. 20 Minuten lang einziehen und reinige dien Gesicht ganz normal mit klarem Wasser. Du kannst, je nach Wirkung der Anwendung, das Ganze bis zu dreimal am Tag wiederholen, um den maximalen Effekt aus deiner Banane herauszuholen.

Banane und Zitrone

Wie bereits erwähnt kannst du weitere Zutaten zu der Schale mischen, beispielsweise Zitrone. Ihre Inhaltsstoffe helfen zusätzlich, Bakterien auf der Haut zu töten und Narben aufzuhellen. Gib einfach den Saft einer ganzen Zitrone zur Bananenschale und mixe beide zusammen, sodass eine Paste entsteht. Die massierst du kurz in deine Gesichtshaut – auch hier die Augenpartie unbedingt auslassen! – und lässt alles 15 Minuten einwirken. Dann mit klarem Wasser abspülen.

Banane und Haferflocken

Haferflocken helfen nicht nur deiner Verdauung, sondern können deiner Haut ebenfalls Gutes tun. Auch diese Kombination hilft gegen Akne und Hautunreinheiten. Haferflocken enthalten eine Menge Vitamine und Mineralstoffe, die Entzündungen entgegenwirken und Rötungen verschwinden lassen. Eine perfekte Ergänzung zur Bananenschale also. Mixe deine Schale mit etwa 150 Gramm Haferflocken und etwas Zucker. Die Paste massierst du in dein Gesicht, wobei du vielleicht schon fühlen kannst wie sich deine Haut mildert und abkühlt. Dann wieder einwirken lassen und mit klarem Wasser abspülen. Das Ganze kannst du täglich wiederholen, bei starker Akne auch morgens und abends.

Banane und Honig

Honig gilt schon seit langer Zeit als toller kosmetischer Helfer, der deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und Entzündungen vorbeugt. Auch hier mixt du ganz einfach deine Bananenschale mit einem Teelöffel Honig, bis eine homogene Mischung entsteht. Die kannst du mit den Fingern oder einem Wattepad in deine Gesichtshaut massieren und einwirken lassen. Alles abspülen und täglich wiederholen.

Banane und Kurkuma

Kurkuma ist ein Gewürz, das zur Familie der Ingwergewächse gehört. Es ist voller wertvoller Inhaltsstoffe, die du über deine Nahrung oder Haut aufnehmen kannst. Wie auch der herkömmliche Ingwer, der beispielsweise bei einer Erkältung hilft, hat Kurkuma eine antibakterielle Wirkung. Außerdem wirkt es Entzündungen entgegen und beruhigt die Haut. Um diese Stoffe gegen deine Akne zu nutzen, mixe einfach 2-3 Teelöffel Kurkuma mit einer Bananenschale, bis eine Paste entsteht. Die massierst du dir auf die betroffenen Hautstellen und lässt sie für 15 Minuten einwirken. Anschließend alles mit Wasser abspülen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen, die kein Öl enthält. Das Ganze täglich wiederholen, bis sich eine Besserung einstellt.

Banane und Backpulver

Backpulver verhilft nicht nur zu tollen Kuchen, es hilft auch deiner Haut dabei, sich selbst zu reinigen. Damit bekommst du freie Poren, in denen sich keine Bakterien mehr absetzen. Es unterstützt also die Anti-Akne-Wirkung der Banane. Mixe hierfür deine Schale mit einem Esslöffel Backpulver. Falls die Menge der entstandenen Paste zu viel ist, kannst du sie auch einen Tag lang im Kühlschrank aufbewahren und später anwenden. Massiere die Mischung auf deine Haut und lasse alles kurz einwirken. Wieder einmal ist es wichtig, dass du deine Augenpartie aussparst. Sollte doch etwas von der Mischung in deine Augen gelangen, keine Panik. Einfach mit klarem Wasser ausspülen. Nach der Einwirkzeit alles abspülen und eine sanfte Feuchtigkeitscreme anwenden. Das Ganze kannst du bedenkenlos jeden Tag wiederholen, bis sich dein Hautbild verbessert.

Banane als Zahn-Aufheller

Nicht nur deine Haut kann von der Wirkung der Bananenschalen profitieren, auch deine Zähne freuen sich über eine Behandlung. Bananen sind ein natürliches Bleichmittel, das weitaus weniger aggressiv und günstiger als die herkömmlichen Produkte im Drogeriemarkt ist. Sie reizen weder Zahnfleisch noch Mundraum, wie etwa die Zitronensäure. Du kannst sie also bedenkenlos anwenden. Reibe für den gewünschten Effekt täglich eine Schale für einige Minuten über deine Zähne. Nach etwa zwei Wochen solltest du eine leichte Aufhellung sehen können.

Banane gegen Warzen

Die Schalen wirken auch gegen unschöne Warzen, die mitunter sehr hartnäckig sein können. Befestige einfach ein Stück Bananenschale mit einem Pflaster auf deiner Warze. Alle drei Tage ersetzt du das Stück mit frischer Schale. Nach einer Woche sollte ich eine Besserung einstellen, nach zwei Wochen ist die Warze dann endgültig verschwunden. Wenn dir diese Anwendung zu kompliziert ist oder deine Warze an einer schwierigen Stelle liegt, kannst du die Behandlung auch nur nachts anwenden. Der Prozess verlangsamt sich dadurch ein wenig, bringt jedoch das gleiche Ergebnis.

Banane als Schmerzmittel

Bananen können zwar keine Kopfschmerzen lindern, helfen aber hervorragend bei kleinen Schwellungen und Entzündungen, die zum Beispiel durch Insektenstiche ausgelöst werden. Einfach eine Schale um die betroffene Stelle wickeln oder ein Stück mit einem Pflaster befestigen. Vor allem bei Verbrennungen kannst du gleich eine Linderung des Schmerzes fühlen.

Banane gegen blaue Flecken

Wie bereits erwähnt, hilft die Bananenschale deiner Haut dabei, Entzündungen zu bekämpfen. Darunter fallen auch blaue Flecke, die manchmal schmerzhaft und geschwollen sein können. Einfach eine Schale darüber legen und so lange wie möglich einwirken lassen. Falls du keine Schmerzen hast, kannst du die Schale auch sanft einmassieren. Sie beruhigt die Haut, kühlt die betroffene Stelle angenehm und lässt die lästigen Flecke schnell verschwinden. Neben dem Einsatz in deinem Badezimmer und zur Hautpflege, kannst du Bananenschalen auch für dein Zuhause und Garten verwenden. Die Möglichkeiten sind hier überraschend vielseitig, wobei du alle Tipps leicht und mit wenig Zeitaufwand durchführen kannst.

Banane als Dünger

In der Schale einer Banane sammeln sich viele Stoffe, die dem Wachstum anderer Pflanzen helfen. Vor allem Mineralien wie Kalium oder Magnesium geben deinem Gartenboden einen gesunden Kick. Ein bisschen Schwefel ist sogar auch dabei. Darüber freuen sich Rosen zum Beispiel ganz besonders. Damit das Ganze ein wenig schneller geht, zerschneide die Schalen in kleine Stücke. Damit zersetzen sie sich schneller und die Wirkstoffe machen sich gleich an die Arbeit. Anschließend kannst du die Stücke trocknen oder gleich in der Erde um deine Pflanzen verteilen. Verteile alles regelmäßig und vergrabe die Stückchen auch ruhig in der Nähe der Wurzeln. Dort wirken sie bei Staudengewächsen am besten. Das Gleiche funktioniert auch im Mini-Format bei deinen Zimmerpflanzen.

Banane als Staubwedel

Was anfangs vielleicht ein wenig exotisch klingt, funktioniert in der Praxis erstaunlich gut. Viele Zimmerpflanzen neigen dazu, schnell zu verstauben. Der zieht Schädlinge an und ist besonders lästig mit Papier und Wasser zu reinigen. Bananenschalen können auch hierbei Abhilfe leisten. Die Innenseite der Schale bindet den Staub und ist sanft zu deinen Blättern. Wische einfach über die staubigen Pflanzen und benutze die Schale wie ein Reinigungstuch. Der Staub bleibt an der Banane kleben, wobei deine Blätter einen tollen Glanz bekommen. Außerdem hält die Banane die nächste Staubladung länger fern und verjagt Schädlinge wie Blattläuse.

Banane als Leder-Pfleger

Die Wirkstoffe, die bei der Entstaubung von Pflanzen zum Tragen kommen, lassen sich genauso auf deiner Ledercouch anwenden. Keine Angst, auch teures Leder trägt davon keine Rückstände oder Verfärbungen davon. Du kannst also deine Schalen unbesorgt anwenden und sparst dir nebenbei noch eine Menge Geld. Denn Lederreiniger aus dem Laden sind mitunter stark chemisch und teuer. Reibe wie auch bei deiner Pflanze die Innenseite der Bananenschale über das Leder. Danach mit einem trockenen Tuch über die Stelle wischen und schon bist du fertig. Dein Leder strahlt wieder in einem leichten Glanz. Nicht nur deine Couch freut sich, auch deine Schuhe kannst du damit zum Strahlen bringen. Das Ganze lässt sich übrigens auch bei Silber, Edelstahl und Chrom durchführen. Wenn du zum Beispiel deinen Schmuck wieder einmal aufpolieren willst, musst du dafür nicht gleich zum Juwelier. Einfach die Bananenschale aufbewahren und als Poliermittel verwenden.

Geheimtipp 1: Banane gegen harte Avocados

Zum Schluss noch ein Tipp, wie du harte Avocados schnell reifen lassen kannst. Lege eine Bananenschale dazu und packe beides am besten in eine Papiertüte. In den nächsten 24 Stunden gibt die Banane das Reifegas Ethylen ab, das deiner harten Avocado auf die Sprünge hilft und sie weicher macht. Bei besonders hartnäckigen Fällen kannst du die Schalen bis zu 48 Stunden wirken lassen.

Geheimtipp 2: Bananenschale im Smoothie

Vielleicht noch überraschender: Bananenschalen machen deine Smoothies geschmeidig und cremig! Einfach ein Stück der Schale in den Mixer geben. Du wirst es später nicht schmecken, allerdings verändert sich die Konsistenz. Dadurch werden deine wässrigen Smoothies fast zu Milchshakes ohne zusätzliche Kalorien. Noch dazu trinkst du eine Menge Vitamine und Nährstoffe, die dir sonst entgangen wären. Also, das nächste Mal unbedingt die Schalen aufbewahren!