Schärft den Sehsinn Ungeborener: Fisch!

Eine fischreiche Ernährung unterstützt die Hirnentwicklung sowie die Ausbildung des Sehapparats von Ungeborenen. Zu diesem Schluss kommt eine neue finnische Erhebung von Forschern der University of Turku.. Die Studienergebnisse unterstreichen die Wichtigkeit einer ausgewogenen Ernährung und einer guten Lebensführung während der Schwangerschaft. Für die Studie wurden 56 werdende Mütter untersucht sowie Daten größerer Studien herangezogen.

Die Ernährung einer Mutter während der Schwangerschaft und das Stillen danach bieten dem Kind die Möglichkeit, langkettige ungesättigte Fettsäuren zu beziehen, die für eine optimale Hirnentwicklung äußerst wichtig sind. Diese Fettsäuren helfen bei der Ausbildung jener Nervenzellen, die für den Sehapparat, besonders für die Retina, von Bedeutung sind. Zusätzlich sind sie unverzichtbar für die Bildung von Synapsen, welche die Kommunikation zwischen Neuronen und Nervensystem übernehmen.

Den Resultaten der Studie zufolge haben jene Babys, deren Mütter während des letzten Trimesters der Schwangerschaft drei Mal oder öfter pro Woche Fisch aßen, besser bei den Tests abgeschnitten, als die Kinder jener Mütter, die keinen Fisch oder nur bis zu zwei Portionen pro Woche Fisch zu sich nahmen…Dies verdanken die Kinder langkettigen ungesättigten Fettsäuren sowie Nährstoffen, wie Vitamin D und Vitamin E, die ebenfalls wichtig für das Heranwachsen sind.null