Mit diesen simplen Tricks für Faule nimmst du ganz nebenbei 5 kg ab:

Die meisten Diäten dauern lange und sind frustrierend. Das liegt nicht nur daran, dass wir ständig das Gefühl haben, auf etwas verzichten zu müssen, sondern auch daran, dass schon bald, nachdem wir unser Wunschgewicht erreicht haben, der gute alte JoJo-Effekt einsetzt.

Und immer wieder wird uns gesagt, wir sollen unsere Gewohnheiten ändern, um nachhaltig schlank zu bleiben. Aber wie? Bedeutet das etwa, dass wir ständig hungern und Kalorien zählen müssen?
Nein! Denn es gibt ein paar Gewohnheiten, die dir ohne größeren Aufwand dabei helfen werden, dein Wunschgewicht zu halten.

Wir haben die effektivsten von ihnen für euch zusammen getragen:

1. Beim Telefonieren

Mal ehrlich: Wie viele Stunden am Tag hängst du eigentlich am Telefon?Ungefähr eine Stunde? Selbst wenn es weniger sein sollte, lohnt es sich für dich, während des Telefonats durch die Gegend zu laufen. Das verbrennt monatlich etwa 1.000 kcal, so viel wie 1,5 Stunden joggen. Ganz nebenbei wirst du so ca. 1 kg Körpergerwicht los.

2. Salat als Vorspeise

Wer den gröbsten Hunger mit einem Salat stillt, spart beim Hauptgang nachweislich Kalorien. Dazu sollte der Salat aber mit einem leichten Dressing angerichtet sein und hauptsächlich aus Gemüse bestehen.

3. Ein Apfel als Vorspeise

Wenn du keine Zeit oder Lust hast, um dir einen Salat zu machen, kannst du ihn auch einfach durch einen Apfel ersetzen. Durch ihren hohen Gehalt an Ballaststoffen sind Äpfel sehr sättigend und kalorienarm zugleich.

4. Nüsse statt Süßes

Überkommt dich plötzlich der Heißhunger auf Süßes, ist es besser, zu Nüssen statt zu Schokolade und Co. zu greifen. Nüsse enthalten viele gesunde Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe und sind sehr sättigend. Aber Vorsicht: Da sie außerdem sehr kalorienreich sind, solltest du es bei einer halben Handvoll am Tag belassen.

5. Süßigkeitenautomaten statt Supermarkt

Am Automaten oder an Kiosken werden meist kleinere Portionen verkauft als im Supermarkt. Wenn dich der absolute Heißhunger auf eine Süßigkeit überkommt, solltest du lieber zu einem Schokoriegel oder einer Waffel aus dem Automaten statt einer Großpackung aus demn Discounter greifen. Das hindert dich daran, auch dann noch weiter zu essen, wenn das gröbste Verlangen gestillt ist.

6. Schlank im Schlaf

Den meisten von uns fällt es schwer, genügend Schlaf zu finden. Dabei lässt dauerhafte Müdigkeit den Hüftumfang wachsen, denn wer wenig schläft, produziert weniger Sättigungshormone und ist öfter hungrig. Außerdem verbrennt Tiefschlaf etwa 70 kcal pro Stunde.

7. Selber Kaffee mitnehmen

In manchen leckeren Kaffee-Kreationen aus dem To-Go-Becher verstecken sich mehr Kalorien als in einer vollwertigen Mahlzeit. Wenn du dir deinen eigenen Wachmacher mitnimmst, weißt du hingegen genau, woran du bist.

8. Weißmehlprodukte ersetzen

Nudeln, Reis und Weißbrot enthalten viele Kalorien und treiben dich durch hohe Kohlenhydratwerte sofort in die nächste Heißhungerattacke. Wenn du all diese Produkte durch ihre Vollkornalternativen ersetzt, sparst du einiges an Kalorien.

9. Trink dich satt!

Oftmals ist es schwer für uns zu unterscheiden, ob unser Körper und Hunger oder Durst signalisiert. Schon ein Glas Wasser vor jeder Mahlzeit kann darum ordentlich Kalorien sparen. Außerdem füllt es deinen Magen und lässt weniger Platz für kalorienhaltige Nahrung.

10. Bewegungstagebuch

Jede Minute Bewegung ist wichtig! Um einen besseren Überblick darüber zu bekommen, wieviel du dich am Tag bewegst, solltest du genau darüber Buch führen. Dazu zählt Treppen steigen, ein Gang in den Park oder mit den Kindern toben. Insgesamt solltest du dabei aber mindestens auf zwei Stunden täglich kommen.