Mit DIESER Methode kannst du ganz einfach deine Organe reinigen und stärken um nie wieder krank zu werden!

Gesundheit ist unser höchstes Gut und genau deswegen streben immer mehr Menschen diversen Gesundheitstrends nach. Die Industrie boomt und mit jedem neuen Produkt wird einem das Blaue vom Himmel versprochen. Viele haben das Gefühl, ihr Geld für solche Produkte ausgeben zu müssen, um sich sicher zu sein, alles für ihre Gesundheit getan zu haben.

Das Tückische daran ist aber, dass viele dieser Produkte, wie z.B. Nahrungsergänzungsmittel usw. industrielle Zusatzstoffe enthalten, die unserem Körper mehr schaden als nutzen. Abgesehen davon sollte man immer genau hinterfragen, was die Produkte bewirken sollen und ob das überhaupt möglich ist.

Diverse Wirkstoffe werden werbewirksam vermarktet, obwohl noch nicht einmal bewiesen ist, dass dieses Produkt überhaupt Einfluss auf unsere Gesundheit hat. Je mehr Verbraucher auf solche Werbetricks hereinfallen, desto präsenter werden sie in unserem alltäglichen Leben und desto mehr Leute werden ebenfalls in dieses Produkt investieren, einfach “weil es ja alle machen”.

Für den bewussten Konsumenten ist das natürlich keine Option, weswegen wir euch heute einige DIY-Methoden vorstellen möchten, mit denen ihr eurem Körper etwas Gutes tun könnt. Das Besondere: ihr wisst genau was drin ist, ihr könnt die Zutaten regional und biologisch einkaufen und könnt so wirklich gesunde Mittel zubereiten.

Wir alle wollen uns den Arztbesuch am besten sparen und schön ist es auch, wenn man gar keine Medikamente einnehmen muss und unbeschwert sein Leben genießen kann. Das ist verständlicherweise die Idealvorstellung.

Das Problem ist, dass viele der Einfachheit halber lieber regelmäßig eine Tablette einwerfen anstatt ihren Lebensstil zu ändern, um dauerhaft gesund und unabhängig zu sein. Dabei kann das so einfach sein: wenn man ein paar gesunde und stärkende Routinen in seinen Alltag integriert, dann kann man getrost auf Medikamente und Arztbesuche verzichten.

Dass wir unser Immunsystem stärken müssen, um nicht krank zu werden wissen wohl die meisten, besonders im Herbst und Winter zur Erkältungszeit setzen viele auf Zitrusfrüchte, Suppen, Gemüse und Co. Aber nicht nur unser Immunsystem muss gestärkt werden, sondern auch die einzelnen Organe. Und das funktioniert am besten, wenn man für eine gründliche Reinigung der Organe sorgt. Klingt ein bisschen speziell, ist es aber eigentlich gar nicht, vor allem, weil es so einfach geht.

Die Leber

Vielen kann ihre Leber irgendwann mal zur Last werden und zwar genau dann, wenn sie z.B. aufgrund zu starken Alkoholkonsums plötzlich nicht mehr so effektiv arbeiten kann wie benötigt. Um dem vorzubeugen könnt ihr natürlich zunächst einmal euren Alkoholkonsum im Auge behalten. Um sie richtig zu reinigen reicht das aber nicht aus. Ihr solltet Lebensmittel zu euch nehmen, die den Körper von gefährlichen Substanzen befreien.

Das sind z.B. Knoblauch, Löwenzahnwurzeln, Rizinusöl und andere fermentierte Lebensmittel. Auch Löwenzahntee und Basilikumtee unterstützen die Reinigung der Leber. Die Leber sorgt tagtäglich dafür, dass giftige und schädliche Stoffe den Körper nicht weiter schädigen können indem sie sie herausfiltert. Da ist es ganz logisch, dass man auch die Leber von Zeit zu Zeit von diesen Stoffen bereinigen muss, damit sie ihre wichtige Arbeit weiterhin verrichten kann.

Der Dickdarm

Auch der Dickdarm verarbeitet tagtäglich vom Körper ausgeschiedene Stoffe, die die Körperfunktionen entweder einfach nicht unterstützen oder ihnen sogar schaden. In den Dickdarm gelangt die Masse der Lebensmittel nachdem alle wertvollen Inhaltsstoffe herausfiltriert wurden.

Deswegen sollten wir auch unseren Dickdarm regelmäßig bei seiner Reinigung unterstützen, z.B. indem wir indische Stachelbeeren, ballaststoffreiche Kost, Kokosnüsse, Knoblauch und Ingwer essen sowie deutlich mehr Wasser trinken.

Die Haut

Die Haut ist unser flächengrößtes Organ und spiegelt häufig unseren Lebensstil, unserer Ernährung und unsere allgemeine Konstitution wider. Wer sich gesund ernährt und sich ausreichend bewegt muss meistens nicht viel über die Basishautpflege hinaus machen. Auch über die Haut werden Giftstoffe ausgespült, während Makeup und andere Chemikalien die Haut zusätzlich belasten und schädigen.

Da die Haut ja wie gesagt eigentlich Spiegel unserer Gesundheit ist, wird sie auch klarer, schöner und strahlender werden, wenn alle inneren Organe regelmäßig gereinigt werden. Man kann aber die Kraft und die Reinigungsmechanismen der Haut unterstützen, indem man Dampfbäder macht, in die Sauna geht, Bäder mit Salzzusätzen nimmt und Hot Yoga macht.

Das Lymphsystem

Das Lymphsystem besteht aus Neuronen und Blutgefäßen, die Basis für das Immunsystem sind. Kleine Parasiten und schädliche Stoffe lagern sich gerne im Lymphsystem ab, weswegen man auch dies regelmäßig reinigen sollte, um starke Abwehrkräfte zu erlangen.

Auch hierbei kann man mithilfe der Ernährung die Reinigung unterstützen, z.B. indem man Wermut, Knoblauch, Zimt, Kaffee, Kokosnussöl oder Blumenkohl isst. Abgesehen von der Ernährung unterstützt hier auch Bewegung die Reinigung, besonders bieten sich Yoga, Ausdauersport und Sportarten, bei denen viel gesprungen wird an.

Die Nieren

Die Nieren sind das A und O wenn es um die Reinigung unseres Blutes geht. Jeder, der schon einmal von einem Dialysepatienten und seiner Behandlung gehört hat weiß, wie wichtig die Nieren für unseren Alltag und unseren Körper sind.

Auch hier hilft wieder Ingwer dabei, die Reinigung zu unterstützen. Auch pflanzliches Glycerin, Vitamin B6 und Eisen helfen dabei, die Funktion der Niere zu unterstützen. Industriell gefertigte Lebensmittel sollten vermieden werden, da sie die Nieren belasten und Auslöser für einen Funktionsverlust sein können.

Ich hoffe, dass euch die Tipps die Bedeutung eurer Gesundheit bewusst machen konnten und ihr besser darauf achten könnt, eurem Körper mit eurem Lebensstil etwas Gutes zu tun. Einige Lebensmittel, wie z.B. Knoblauch und Ingwer sind wahre Allzweckwaffen und unterstützen die verschiedensten Organe, sodass ihr direkt mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen könnt. Ihr interessiert euch für weitere Fakten und Tipps rund ums Thema Gesundheit? Dann schaut euch gerne noch etwas auf unserer Seite um